Stiga Rasenmäher Test

Du suchst nach einem zuverlässigen Rasenmäher, der deinen grünen Teppich zuverlässig in Schach hält? Dann könnte ein Stiga Rasenmäher genau das Richtige für dich sein. In diesem Artikel beleuchten wir, was Stiga als Marke ausmacht und wie ihre Rasenmäher in verschiedenen Kategorien abschneiden. Wir werfen einen genaueren Blick auf die verschiedenen Antriebsarten, vom Benzin- über den Akku- bis hin zum Elektro-Rasenmäher. Welche Vorteile bringt ein Benzin-Rasenmäher von Stiga und warum könnte ein Akku-Rasenmäher die flexiblere Wahl sein? Hier findest du noch mehr Informationen zu verschiedenen Rasenmäher-Tests.

Das Wichtigste in Kürze

  • Stiga ist ein führender Name in der Gartenpflege, bekannt für seine breite Palette an Rasenmähern, einschließlich Benzin-, Akku- und Elektro-Modellen. Alpina ist Teil der Stiga Gruppe.
  • Verschiedene Modelle von Stiga Rasenmähern wurden in Tests und Bewertungen analysiert, um ihre Leistung und Zuverlässigkeit zu beurteilen.
  • Die Pflege und Wartung deines Stiga Rasenmähers sind entscheidend, um seine Lebensdauer zu verlängern und eine optimale Leistung zu gewährleisten.

Die besten Stiga Rasenmäher

Testsieger

Unser Testsieger, der Alpina Rasenmäher Benzin AL5 46 SA, zeichnet sich durch seinen Radantrieb aus, der auch das Mähen auf unebenen Flächen und Hängen erleichtert. Er verfügt über ein widerstandsfähiges Stahlblechgehäuse und einen leistungsstarken 2,2 kW-Motor, ideal für Rasenflächen bis zu 1200m². Eine variable Schnitthöhe von 22-65mm und ein zusammenklappbarer Holm für platzsparende Lagerung sind weitere Pluspunkte. Das Gerät mäht mit 2900 Umdrehungen pro Minute und bietet sowohl einen Fangkorb als auch Heckauswurf. Der 60L hybride Fangkorb hat eine Füllstandanzeige und kann flach auf dem Rasenmäher gelagert werden.Obwohl der STIGA Benzin-Rasenmäher Combi 48 Q B ebenfalls eine starke Leistung und ähnliche Features bietet, übertrifft der Alpina Rasenmäher ihn durch den Radantrieb, der das Mähen erleichtert, und den leistungsfähigeren Motor. Zudem bietet der Alpina Rasenmäher eine höhere Umdrehungszahl, was zu einem effizienteren Mähergebnis führt.

Vorteile

  • gute Schnittbreite
  • zuverlässiger Motor
  • einfache Inbetriebnahme
  • beeindruckende Leistung
  • zentrale Höhenverstellung

Nachteile

  • innere Abdeckungen der Vorderräder könnten besser sein

Unser Preistipp, der STIGA Combi 48 Q B Benzin-Rasenmäher, ist ein leistungsstarkes Gerät mit einem 140cm³ Benzinmotor und einem robusten Stahlgehäuse. Er ist ideal für Rasenflächen bis zu 1200m² und kann auch als Mulchmäher eingesetzt werden. Sein 4-in-1 Mähsystem bietet Auffangen, Mulchen, Heck- und Seitenauswurf. Mit 6 einstellbaren Schnitthöhen zwischen 22-80mm und einer Schnittbreite von 46cm ist er sehr benutzerfreundlich. Der Griff ist zusammenklappbar für einfache Lagerung und der 60L hybride Korb hat eine praktische Füllstandsanzeige.Im Vergleich zum STIGA Akku Rasenmäher Combi 336e Kit auf dem dritten Platz, bietet der STIGA Combi 48 Q B Benzin-Rasenmäher eine größere Schnittbreite und eine größere Kapazität des Fangkorbs. Zudem ist er durch seinen Benzinmotor unabhängig von der Akkulaufzeit und somit flexibler einsetzbar.

Vorteile

  • Leistungsstarker Benzinmotor
  • Großer Auffangbeutel mit Füllanzeige
  • Variable Schnitthöhe
  • 4 verschiedene Schnittmodi

Nachteile

  • Aufbau kann etwas kompliziert sein
  • Großer Wenderadius aufgrund der großen Räder

Der Mountfield Benzin Rasentraktor MTF 84M ST 350 ist ein zuverlässiger und leistungsstarker Aufsitzmäher, ideal für große Gärten bis zu 3000m2. Mit einem 352cm³ Motor und 5-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet, bietet er zusätzlich Sicherheit durch Scheinwerfer und eine robuste Stoßstange. Der Rasentraktor ist benutzerfreundlich, einfach zu starten dank Schlüsselstart und bietet mit einem ergonomischen Sitz und vibrationsarmen Lenkrad Wendigkeit und Komfort. Mit einem 84cm Mähdeck, Heckauswurf und optionalem Mulch-Kit ist er effizient und vielseitig. Er verfügt über 2 Klingen mit 7 Schnitteinstellungen von 25 bis 80mm und ermöglicht lange Arbeitszyklen dank eines 200L Grasfangkorbs. Im Lieferumfang enthalten sind der Rasentraktor und ein 200L Auffangbeutel. Der Alpina Rasenmäher Benzin AL5 46 SA, der auf Platz eins steht, bietet jedoch einen Radantrieb und eine variable Schnitthöhe, was ihn noch vielseitiger und benutzerfreundlicher macht.

Der Alpina AL1 34 E Elektro-Rasenmäher ist ein kompaktes und handliches Gerät, ideal für kleine Gärten. Seine einfache Zündung durch einen Druckknopf, Schiebeführung und große Räder machen ihn benutzerfreundlich. Mit einer Schnittbreite von 34 cm bietet er zwei Schnittmodi, Sammeln und Heckauswurf, und die Schnitthöhe kann in 6 Positionen (25-75 mm) eingestellt werden. Sein Elektromotor ist leistungsstark mit 1200 W und 100% emissionsarm. Das langlebige Polypropylen-Schneidwerk und der 35 L Kunststoff-Auffangbeutel runden das Paket ab. Im Vergleich dazu bietet der STIGA Benzin-Rasenmäher Combi 48 Q B eine größere Schnittbreite, einen leistungsstärkeren Motor und eine größere Auffangkapazität, was ihn besser für größere Rasenflächen geeignet macht.

Vorteile

  • leicht und wendig
  • angenehm großes Fangkorb
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Höhenverstellung der Schnittfläche kann schwierig sein
  • Betriebsgeräusch nicht besonders leise
Preistipp

Der STIGA Aero 132e Akku Rasenmäher Kit ist ein innovativer, kabelloser Schwebemäher, der auf Luft fährt und eine Schnittbreite von 30 cm bietet. Mit seinem 750W Motor und einem patentierten Mähdeck, das den Luftstrom kanalisiert und ein ideales Luftpolster für optimierte Energieeffizienz und Schnittleistung schafft, bietet er eine benutzerfreundliche und umweltfreundliche Mähoption. Der Rasenmäher ist mit einer intuitiven Ein/Aus-Steuerung über die Lenkstange und einem Griff mit Soft-Grip-Oberfläche für besseren Halt ausgestattet. Er ist leicht und kompakt, wiegt nur 7 kg und erfordert keine umständliche Einstellung der Schnitthöhe. Zudem ist er besonders wendig, da er ohne Graskorb auskommt, und kann zur Lagerung an der Wand aufgehängt oder praktisch zusammengeklappt werden. Bei feinem, nicht zu dickem und nicht zu hohem Gras kann er mit einer einzigen Ladung bis zu 100 m² schneiden. Im Vergleich dazu bietet der Alpina Rasenmäher Benzin AL5 46 SA eine leistungsstärkere Option mit Radantrieb, einer größeren Schnittbreite und der Fähigkeit, größere Flächen zu mähen.

Vorteile

  • Einfacher Montage
  • Geeignet zum Ausmähen von Gräben
  • Gute Leistung auf kleineren Rasenflächen

Nachteile

  • Lauter Betrieb
  • Kurze Akkulaufzeit

Der Alpina Akku-Rasenmäher AL1 3820 Li Kit ist ein kompakter und handlicher Akku-Rasenmäher mit einer Schnittbreite von 38 cm. Er ist ideal für Gärten bis 350m² und verfügt über einen 40 l Auffangbeutel. Mit seinem 20-V-Lithium-Ionen-Akku ist er leise und emittiert keine Gase. Die Schnitthöhe ist in 6 Positionen einstellbar und der Auffangbeutel ist wasserauswaschbar. Das Gerät ist sicher und einfach zu bedienen, mit Start per Knopfdruck und Sicherheitsschlüssel gegen unkontrollierten Gebrauch. Trotz seiner Leichtigkeit hat es ein robustes Polypropylen-Gehäuse. Im Vergleich dazu bietet der Mountfield Benzin Rasentraktor MTF 84M ST 350 eine größere Schnittbreite von 84cm und eine höhere Mähfläche von bis zu 3000m2, was ihn effizienter für größere Gärten macht.

Vorteile

  • Gute Akkulaufzeit
  • Leicht und einfach zu handhaben
  • Leise im Betrieb

Nachteile

  • Akkus könnten schneller laden
  • Konstruktion des Fangkorbes verbesserungswürdig

Der Stiga Collector 136e Akku Rasenmäher ist ein kompaktes Gerät mit einer Leistung von 550 W und einer Schnittbreite von 34 cm. Mit einem Gewicht von 12 kg und einem klappbaren Holm ist er leicht zu lagern. Die Benutzerfreundlichkeit wird durch eine Druckknopfzündung, Schiebeführung und 6 einstellbare Schnitthöhen von 25-75 mm gewährleistet. Das Produkt kommt mit einem Akku-Set bestehend aus 2x STIGA ePower 20V (2Ah) Akkus und einem dualen Ladegerät, was ihn ideal für Gärten bis zu 250m² macht. Der 35 Liter hybride Fangkorb mit Griff erleichtert das Sammeln von Gras. Im Vergleich dazu bietet der Alpina AL1 34 E Elektro-Rasenmäher eine innovativere Technologie mit seinem kabellosen Schwebemäher-Design und patentiertem Mähdeck, das für optimierte Energieeffizienz und Schnittleistung sorgt.

Vorteile

  • Gute Qualität und sauberes Mähen
  • Einfacher Zusammenbau und hochwertige Verarbeitung
  • Leicht wendig und gut für kleine Flächen geeignet

Nachteile

  • Akku schafft nicht die versprochenen 250 qm
  • Akku muss oft neu geladen werden

Stiga: Ein führender Name in der Gartenpflege

Stiga stellt sich als führender Name in der Gartenpflege vor. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und einem unermüdlichen Engagement für Innovation, hat sich Stiga einen Platz an der Spitze der Rasenmäher-Industrie erarbeitet. Doch sie sind nicht die einzigen im Spiel. Um mehr über andere umwerfende Rasenmäher Marken zu erfahren, klicke hier. Jetzt aber weiter mit dem Blick auf das Unternehmen Stiga und seinem breiten Spektrum an Rasenmähern.

Ein Blick auf das Unternehmen Stiga

Stiga ist ein renommierter Name in der Welt der Gartenpflege. Gegründet 1934 in Schweden, hat sich das Unternehmen durch seine qualitativ hochwertigen Produkte einen Namen gemacht. Angefangen hat alles mit Tischtennisschlägern, doch heute ist Stiga bekannt für seine breite Palette an Gartengeräten. Mit Hauptsitz in Italien vertreibt die Firma ihre Produkte in mehr als 40 Ländern weltweit. Der Schlüssel zu Stigas Erfolg liegt in der ständigen Innovation und Verbesserung ihrer Produkte. Das Unternehmen legt großen Wert auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Bei Stiga findest du eine breite Palette an Rasenmähern, die alle eine hohe Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bieten.

Stigas breites Spektrum an Rasenmähern: Von Benzin bis Elektro

Stiga bietet eine breite Palette an Rasenmähern, die alle Bedürfnisse und Vorlieben von Gartenbesitzern abdecken. Egal ob Benzin, Akku oder Elektro – für jede Anforderung gibt es das passende Modell. Mit Benzin betriebene Rasenmäher sind kraftvoll und eignen sich besonders für große Rasenflächen. Die Akku-Rasenmäher von Stiga punkten mit ihrer Flexibilität und Unabhängigkeit, während die Elektro-Rasenmäher leistungsstark und umweltfreundlich sind. Um mehr über die unterschiedlichen Rasenmäher-Typen zu erfahren, klicke hier.

Die verschiedenen Antriebsarten der Stiga Rasenmäher im Test

Du bist neugierig auf die verschiedenen Antriebsarten, die Stiga Rasenmäher bieten? Perfekt – wir nehmen sie genau unter die Lupe. Ob Benzin, Akku oder Elektro, jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile. Tauche nun ein in die Welt der kraftvollen Benzin-Rasenmäher von Stiga.

Benzin-Rasenmäher von Stiga: Kraftvoll und zuverlässig

Benzin-Rasenmäher von Stiga: Kraftvoll und zuverlässig

Stiga Benzin-Rasenmäher beeindrucken mit ihrer starken Leistung und Zuverlässigkeit, ideal für großflächige Gärten. Ihre robusten Motoren garantieren eine lange Lebensdauer und einen effizienten Betrieb. Durch ihr kraftvolles Mähen schneiden sie selbst hohes und dichtes Gras mit Leichtigkeit. Ihre soliden Stahlmähdecks sind widerstandsfähig gegen Rost und Korrosion, was ihre Langlebigkeit erhöht.

Außerdem bieten diese Rasenmäher eine hohe Flexibilität. Sie verfügen über mehrere Schnitthöheneinstellungen, sodass man die Höhe des Schnitts je nach Zustand und Art des Rasens anpassen kann. Einige Modelle bieten sogar eine Mulchfunktion, die den Rasenschnitt fein zerkleinert und als natürlichen Dünger auf dem Rasen verteilt.

Dank der großen Fangkörbe muss man seltener Unterbrechungen zum Entleeren machen, was Zeit und Mühe spart. Zudem sind die meisten Modelle mit ergonomisch gestalteten Griffen ausgestattet, die einen komfortablen und sicheren Halt garantieren.

Einen umfangreichen Überblick über Benzin-Rasenmäher und ihre Vor- und Nachteile findest du in unserem Ratgeber zu Benzin-Rasenmähern.

Stiga Akku-Rasenmäher: Flexibilität und Unabhängigkeit

Akku-Rasenmäher von Stiga überzeugen durch ihre Flexibilität und Unabhängigkeit. Da sie nicht von einem Stromkabel oder Benzin abhängig sind, hast du die volle Bewegungsfreiheit. Die leistungsstarken Akkus sorgen dafür, dass du problemlos auch größere Flächen mähen kannst. Hast du mehrere Akkus zur Verfügung, lässt sich die Mähzeit sogar noch verlängern. Ein weiterer Vorteil: Akku-Rasenmäher von Stiga sind deutlich leiser als ihre benzinbetriebenen Geschwister.

Du suchst einen Akku-Rasenmäher, der mit Akku und Ladegerät geliefert wird? Dann schau dir unseren Artikel “Akku-Rasenmäher inklusive Akku und Ladegerät” an. Dort findest du eine Auswahl der besten Modelle auf dem Markt. Für weitere Informationen und Kaufempfehlungen zu Stiga Akku-Rasenmähern, lies weiter.

Elektro-Rasenmäher von Stiga: Leistungsstark und umweltfreundlich

Stiga Elektro-Rasenmäher beeindrucken durch ihre Leistungsstärke. Sie sind ideal für kleinere und mittlere Gärten. Sie verfügen über einen starken Elektromotor, der einen gleichmäßigen und sauberen Grünschnitt garantiert. Dabei arbeiten sie leise und umweltfreundlich. Ein weiterer Vorteil ist die geringe Wartung, die Elektro-Rasenmäher benötigen. Nur das Schärfen der Messer steht hier regelmäßig an. Einige Modelle von Stiga verfügen sogar über eine zentrale Schnitthöhenverstellung. Dadurch lässt sich die Schnitthöhe komfortabel und schnell anpassen. Die integrierte Füllstandsanzeige im Grasfangkorb ist ein weiteres Plus. Sie zeigt an, wann der Korb geleert werden muss. Trotz ihrer Leistung sind Stiga Elektro-Rasenmäher leicht und einfach zu manövrieren. Sie bieten damit Komfort und Effizienz in einem.

Stiga Rasenmäher im Vergleich: Testergebnisse und Bewertungen

Nachdem du nun einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Arten von Stiga Rasenmähern hast, ist es an der Zeit, dich durch die Testergebnisse und Bewertungen zu navigieren. Diese Informationen helfen dir, das Modell zu finden, das am besten zu deinen Anforderungen passt.

Wie Stiga in verschiedenen Magazinen abschneidet

Stiga genießt in zahlreichen Magazinen einen hervorragenden Ruf. Die Qualität der Produkte und die Zuverlässigkeit des Kundenservices sind oft gelobte Aspekte. Viele Fachzeitschriften zählen Stiga zu den Top-Marken im Gartenpflegesegment. Einige Modelle, wie der Stiga Combi 43 AE, erhalten besonders hohe Bewertungen. Sowohl die Leistung als auch die Benutzerfreundlichkeit werden oft hervorgehoben. Die Kritikpunkte sind meistens minimal und betreffen vor allem den Preis, der etwas höher als der Durchschnitt ist. Jedoch wird die Investition in die Qualität und Langlebigkeit der Stiga-Produkte generell als lohnenswert angesehen.

Pflege und Wartung deines Stiga Rasenmähers

Nach diesem umfassenden Vergleich und den Testergebnissen, geht es nun um die Pflege und Wartung deines Stiga Rasenmähers. Gleich vorweg: Ein gut gepflegter Rasenmäher hält länger und liefert bessere Ergebnisse. Wartung ist also kein lästiger Zeitfresser, sondern eine lohnende Investition in die Lebensdauer des Geräts. Erfahre hier mehr über den Ölwechsel bei Rasenmähern, der Teil der regelmäßigen Wartung ist. Nun aber zu den speziellen Tipps für deinen Stiga Rasenmäher.

Tipps zur Reinigung und Wartung deines Stiga Rasenmähers

Tipps zur Reinigung und Wartung deines Stiga Rasenmähers

Eine regelmäßige Pflege erhält die Leistungsfähigkeit deines Stiga Rasenmähers. Hier einige Tipps:

  • Reinige den Mäher nach jedem Einsatz. Entferne Grasreste und Schmutz von Gehäuse und Messern. Nutze dafür eine Bürste oder einen Lappen.
  • Kontrolliere regelmäßig die Messer. Sind sie stumpf oder beschädigt, ersetze sie.
  • Überprüfe den Ölstand bei Benzinern. Fülle bei Bedarf nach.
  • Lade den Akku von Akku-Rasenmähern nach Gebrauch auf. Lagere den Akku bei Zimmertemperatur.
  • Bei Elektro-Rasenmähern prüfe das Kabel auf Schäden.
  • Lagere den Mäher trocken und frostsicher.
Vergiss nicht: Ein gut gepflegter Mäher sorgt für einen perfekt geschnittenen Rasen und eine lange Lebensdauer.

Wie du die Lebensdauer deines Stiga Rasenmähers verlängerst

Erhöhe die Lebensdauer deines Stiga Rasenmähers mit den folgenden Tipps:

  • Eine regelmäßige Pflege und Wartung ist unabdingbar. Dazu gehört das Reinigen des Mähers nach jedem Gebrauch und das regelmäßige Überprüfen von Verschleißteilen.
  • Ein jährlicher Ölwechsel sichert die Leistungsfähigkeit des Motors.
  • Auch die Schärfe des Messers ist entscheidend für die Schnittqualität und die Belastung des Motors. Ein stumpfes Messer erfordert mehr Kraftaufwand und führt zu erhöhtem Verschleiß. Daher sollte das Messer mindestens einmal pro Saison geschärft oder ausgetauscht werden. Wie das funktioniert, erklären wir dir in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Rasenmähermesser wechseln.
  • Bei längerer Nichtbenutzung, beispielsweise im Winter, empfiehlt es sich, den Rasenmäher trocken und sauber zu lagern. Vor der Einlagerung sollte der Kraftstofftank geleert und das Gerät gründlich gereinigt werden.

Mit diesen Maßnahmen leistet dein Stiga Rasenmäher viele Jahre treue Dienste.

FAQ

Welche Antriebsarten bieten die Stiga Rasenmäher und wie unterscheiden sie sich voneinander?

Stiga Rasenmäher bieten drei Hauptantriebsarten: manuell, selbstfahrend und Allradantrieb. Manuelle Modelle erfordern körperliche Anstrengung, um den Mäher zu schieben, während selbstfahrende Modelle einen Motor haben, der die Räder antreibt und so das Schieben erleichtert. Allradantriebsmodelle bieten zusätzliche Traktion und Kontrolle, besonders auf unebenem oder hügeligem Gelände, indem alle vier Räder angetrieben werden.

Wie schneiden die Stiga Rasenmäher in unabhängigen Tests und Bewertungen ab?

Stiga Rasenmäher schneiden in unabhängigen Tests und Bewertungen in der Regel gut ab. Sie werden für ihre robuste Bauweise, hohe Leistung und Benutzerfreundlichkeit gelobt. Einige Modelle haben jedoch Kritik für ihre Lautstärke und das Fehlen bestimmter Funktionen erhalten. Es ist wichtig, spezifische Modelle zu recherchieren, um sicherzustellen, dass sie Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen.

Welche Tipps gibt es zur Pflege und Wartung eines Stiga Rasenmähers?

Zur Pflege und Wartung eines Stiga Rasenmähers gehört regelmäßiges Reinigen des Mähers, insbesondere des Mähwerks, um Grasreste und Schmutz zu entfernen. Es ist wichtig, den Ölstand regelmäßig zu prüfen und bei Bedarf zu erneuern. Die Messer sollten regelmäßig geschärft werden, um eine optimale Schnittleistung zu gewährleisten. Bei Benzinmähern sollte der Luftfilter jährlich gewechselt werden. Im Winter sollte der Mäher trocken und frostfrei gelagert werden. Bei Elektromähern ist es ratsam, den Akku über den Winter in einem trockenen Raum bei Raumtemperatur zu lagern. Generell ist es empfehlenswert, den Mäher regelmäßig von einem Fachmann warten zu lassen.

Wie kann ich die Lebensdauer meines Stiga Rasenmähers verlängern?

Um die Lebensdauer Ihres Stiga Rasenmähers zu verlängern, sollten Sie ihn regelmäßig warten. Dazu gehört das Reinigen nach jedem Gebrauch, das regelmäßige Überprüfen und Austauschen von Verschleißteilen wie Messern und Filtern, das Nachfüllen von Öl und Kraftstoff gemäß den Herstelleranweisungen und das Einlagern in einem trockenen, geschützten Raum während der Nichtbenutzungszeiten. Zudem ist es wichtig, den Rasenmäher nur auf geeigneten Flächen zu verwenden, um Beschädigungen zu vermeiden.

Julius ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar