Geißblatt schneiden: Das musst du beachten [Anleitung]

Die Trauerweide ist eine beliebte Pflanze, die oft in Gärten und auf Friedhöfen gepflanzt wird. Die Pflanze ist sehr pflegeleicht und kann problemlos geschnitten werden. Allerdings sollte man einige Dinge beachten, bevor man die Trauerweide schneidet. In diesem Artikel werden wir erklären, wie man die Trauerweide schneidet und welche Vorsichtsmaßnahmen man beachten sollte.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 200 cm – 500 cm
  • Wuchsbreite: 150 cm – 300 cm
  • Blütenfarbe: gelb, rot, rosa
  • Blütezeit: Juni – September
  • Standort: Halbschatten bis Halbschatten
  • Boden: sandig, tonig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalkliebend
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: schwach giftig

Erfahre mehr darüber, wie man Geißblätter pflanzt und wie man Geißblätter pflegt bzw. düngt.

Warum sollte man Geißblätter schneiden?

Geißblätter sollten regelmäßig geschnitten und ausgelichtet werden, um Krankheiten vorzubeugen. Durch das Schneiden der Geißblatt erhöht sich die Luft- und Lichtzirkulation an den Mitteltrieben des Strauches. Dadurch wird das Risiko für Mehltau oder andere Schaderkrankungen reduziert.

Anleitung: Wie schneidet man Geißblätter?

  1. Schneiden Sie das Geißblatt ab, indem Sie eine gerade Linie entlang der Pflanze etwa 2-3 Zentimeter über dem Boden schneiden.
  2. Entfernen Sie alle verwelkten oder toten Blätter und Triebe von der Pflanze, um sie zu ermutigen, neue Triebe zu produzieren.
  3. Trimmen Sie die Seitenzweige des Geißblatts auf die gewünschte Länge zurück, wobei jedoch mindestens 3 bis 4 Zentimeter stehen bleiben sollten. Dies hilft den Trieben, sich nach dem Schnitt besser zu regenerieren und stärker anzusiedeln als vorher

Wann sollte man Geißblätter schneiden?

Geißblätter sollten im Frühjahr oder Spätherbst zurückgeschnitten werden. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn das Geißblatt verkahlt ist.

Kann man Geißblätter radikal zuschneiden?

Geißblätter können sowohl im Frühjahr als auch im Spätherbst zurückgeschnitten werden. Im Frühjahr sollte der Rückschnitt jedoch sachter erfolgen, da die Pflanze in dieser Zeit noch etwas schwächer ist. Im Spätherbst hingegen kann ein stärkerer Rückschnitt notwendig sein, falls das Geißblatt verkahlt ist.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

FAQ

Sind Geißblätter kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens gibt an, wie sauer oder alkalisch er ist. Ein neutraler pH-Wert liegt bei etwa 7, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, da dies die besten Voraussetzungen für ihr Wachstum bietet. Geißblätter sind kalkliebend.

Sind Geißblätter giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Geißblätter sind schwach giftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand