Akku Rasenmäher mit Mulchfunktion Test 2024

Ob du einen großen Garten hast oder einen kleinen Innenhof, ein akku-betriebener Rasenmäher mit Mulchfunktion kann dir das Leben erheblich erleichtern. Diese Maschinen sind kabellos, zeiteffizient und bieten eine Reihe von Optionen zur Anpassung und Pflege. Doch wie findest du den besten Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion, der deinen Bedürfnissen entspricht?

Und welches Preis-Leistungs-Verhältnis kannst du erwarten? Wir werden all diese Fragen in diesem Artikel beantworten. Du hast auch die Möglichkeit, dich mit unserem anderen Artikel über verschiedene Rasenmäher-Modelle vertraut zu machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion bieten kabellose Freiheit und zeiteffiziente Rasenpflege, da sie eine große Schnittbreite haben und keine Kabel benötigen.
  • Die Geräte sind individuell anpassbar durch einen höhenverstellbaren Holm und eine einstellbare Schnitthöhe, was besonders bei Trockenheit den Rasen schont.
  • Im Bereich Pflege und Wartung sind Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion wartungsarm und langlebig, wenn sie richtig gepflegt und nach dem Einsatz gereinigt werden.

Die besten Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion

Testsieger

Der Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 43 Li M Kit Power X-Change bietet kabellose Freiheit und starke Leistung. Mit einer Schnittbreite von 43 cm und 36 V Drehzahl ist er ideal für Gärten bis 600 m². Sein PurePOWER Brushless-Motor ist wartungsarm und bietet maximale Leistung. Die Rasenschonenden Highweels und die 6-fache zentrale Schnitthöhenverstellung schonen den Rasen und passen sich perfekt an. Im Vergleich dazu hat der Einhell Akku-Rasenmäher RASARRO 36/38 eine geringere Schnittbreite von 38 cm und ist nur für Gärten bis 450 m² empfohlen. Zudem hat der GE-CM 43 Li M einen größeren Fangkorb von 63L, während der RASARRO 36/38 nur 45L Fassungsvermögen hat. Daher ist der GE-CM 43 Li M aufgrund seiner besseren Leistung und größeren Kapazität die bessere Wahl.

Vorteile

  • schnelle und hilfreiche Kundenbetreuung
  • einfacher Zusammenbau
  • erstaunlich gute Akkuleistung
  • sehr leise
  • leicht und wendig

Nachteile

  • Schnittleistung kommt schnell an ihre Grenzen bei härteren/dickeren Stängeln

Der Einhell RASARRO 36/38 Akku-Rasenmäher Kit ist ein kraftvolles, kabelloses Gerät, ideal für Rasenflächen bis 450 m². Mit den im Lieferumfang enthaltenen Power X-Change-Akkus, die in allen Einhell-Geräten verwendbar sind, und dem Power X-Twincharger, sind die Akkus schnell wieder einsatzbereit. Der wartungsarme, kraftvolle Brushless-Motor sorgt für maximale Leistung und längere Laufzeit. Die 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung und der teleskopierbare, höhenverstellbare Führungsholm ermöglichen eine individuelle Anpassung. Im Vergleich zum Makita DLM432PT2 Akku-Rasenmäher, der nur zwei in Reihe geschaltete 18-V-Akkus und einen faltbaren Holm bietet, bietet der Einhell RASARRO mehr Flexibilität und Leistung. Zudem ist der Einhell RASARRO mit rasenschonenden, großflächigen Rädern ausgestattet, die ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglichen.

Der Makita DLM432PT2 Akku-Rasenmäher bietet dir mit zwei parallel geschalteten 18-V-Akkus eine zuverlässige Leistung. Sein kompaktes Staumaß durch den faltbaren Holm macht ihn leicht zu lagern. Mit einer Füllstandsanzeige am 50 l Grasfangsack und innen versetzten Rädern für randnahes Mähen, ist er ein praktischer Helfer im Garten. Der höhenverstellbare Holm passt sich unterschiedlichen Körpergrößen an. Im Vergleich dazu bietet der Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 43 Li M Kit Power X-Change eine kabellose Freiheit und starke Leistung mit 36 V. Sein Brushless-Motor sorgt für maximale Leistung bei längerer Laufzeit. Er ist rasenschonend und anpassbar mit Highweels und 6-facher zentraler Schnitthöhenverstellung. Zudem ist er leise und hat einen größeren Grasfangbehälter von 63 Litern. Der Einhell Mäher bietet mehr Komfort und Leistung.

Vorteile

  • leicht und handlich
  • robust und langlebig
  • sehr gute Mähleistung

Nachteile

  • Verpackung unprofessionell
  • Zusammenklappen des Bügels etwas hakelig

Der WORX WG743E Akku-Rasenmäher 40V ist ein effizienter und kompakter Rasenmäher, ideal für Gärten bis 500m². Mit seiner Cut to Edge Funktion kannst du das Gras bis zum äußersten Rand des Gartens kürzen und dank des klappbaren Griffs lässt er sich einfach verstauen. Der Mäher bietet eine flexible Schnitthöhe von 20mm – 80mm und eine Schnittbreite von 40cm. Das integrierte Mulchkit sorgt für einen gesunden und grünen Rasen. Im Vergleich dazu bietet der Einhell Akku-Rasenmäher RASARRO 36/38 Kit Power X-Change eine höhere Leistung und längere Laufzeit dank des Brushless-Motors. Er ist auch mit einer 6-stufigen zentralen Schnitthöhenverstellung und großflächigen Rädern für ein ermüdungsfreies Arbeiten ausgestattet. Zudem ist er mit einem teleskopierbaren, höhenverstellbaren Führungsholm für eine individuelle Anpassung ausgestattet.

Vorteile

  • leicht und wendig
  • lange Akkulaufzeit
  • einfache Bedienung und Montage

Nachteile

  • Startgriff könnte ergonomischer sein
  • bei hohen Temperaturen kann Überhitzung der Akkus auftreten

Der LawnMaster CLMF2434G Akku-Rasenmäher bietet dir eine zuverlässige und effiziente Rasenpflege. Mit zwei 24-V-4,0-Ah-Akkus und einem Schnellladegerät kannst du nahezu ununterbrochen mähen. Die intelligente Batterieverwaltung passt die Leistung an die Grasbedingungen an, was die Batterielebensdauer verlängert. Die 6-stufige Schnitthöhenverstellung und die Mulchfunktion bieten dir Flexibilität und Komfort bei der Rasenpflege. Im Vergleich dazu bietet der Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 43 Li M Kit Power X-Change eine größere Schnittbreite und ist für größere Gärten bis 600 m² geeignet. Er hat einen leistungsstarken Brushless-Motor und einen größeren Grasfangbehälter. Außerdem ist er ergonomisch und platzsparend gestaltet, was ihn benutzerfreundlicher macht.

Vorteile

  • Gute Schnittleistung
  • Zwei Akkus im Lieferumfang
  • Mulchfunktion funktioniert sehr gut

Nachteile

  • Griff ist unbequem
  • Akkus halten nicht immer durch

Der Makita DLM330RM Akku-Rasenmäher punktet mit seiner überlegenen Qualität und robustem Design. Als Produkt der Marke Makita steht er für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Allerdings übertrifft der WORX WG743E Akku-Rasenmäher ihn in einigen Aspekten. Der WORX Mäher bietet eine flexible Schnitthöhe von 20mm – 80mm und eine Schnittbreite von 40cm, was effektives und zeitsparendes Rasenmähen ermöglicht. Zudem verfügt er über eine Cut to Edge Funktion, die das Gras bis zum äußersten Rand des Gartens kürzt. Ein weiterer Vorteil ist das integrierte Mulchkit, das dem Rasen zu einer vitalen Gesundheit verhilft. Trotz der hohen Qualität des Makita Mähers, bietet der WORX Mäher mehr Funktionen und Flexibilität.

Vorteile

  • einfache Inbetriebnahme
  • lange Akku Laufzeit
  • gute Handhabung

Nachteile

  • Grasfangkorb könnte größer sein
  • bei unebenen Flächen hat der Mäher Probleme
Preistipp

Der Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 18/33 Li Kit Power X-Change ist ein flexibles und leistungsstarkes Gerät. Er ist ideal für Flächen bis zu 200 m² und wird mit einem 18 Volt-Akku betrieben. Der Mäher hat eine 5-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung und einen klappbaren Führungsholm für eine platzsparende Aufbewahrung. Der Power X-Change-Akku zeigt den Füllstand durch drei LEDs an und kann mit jedem PXC-Gerät kombiniert werden. Im Vergleich dazu bietet der LawnMaster CLMF2434G Akku-Rasenmäher 24V Max eine größere Schnittbreite von 34 cm und eine 6-stufige axiale Schnitthöhenverstellung. Er wird mit zwei 24-V-4,0-Ah-Akkus und einem 1-Stunden-Schnellladegerät geliefert, was eine nahezu ununterbrochene Laufzeit ermöglicht. Zudem verfügt er über eine Mulchfunktion und ein intelligentes Batteriemanagement, das die Leistung an die Grasbedingungen anpasst.

Vorteile

  • leicht und wendig
  • sehr gute Schnittfläche
  • lange Akku Laufzeit

Nachteile

  • Akku hält nicht so lange
  • Mäher lässt etwas Gras in den Ecken stehen

Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion: Kabellos und zeiteffizient

Jetzt, wo du weißt, welche Modelle die Spitzenplätze einnehmen, tauchen wir tiefer in die kabellose Freiheit und Zeiteffizienz dieser Geräte ein. Ein Akku-Rasenmäher mit Akku und Ladegerät bietet nicht nur Unabhängigkeit von Steckdosen und Verlängerungskabeln, sondern auch eine beeindruckende Schnittbreite, die die Mähzeit erheblich reduziert. Aber das ist noch nicht alles, denn diese Mäher punkten auch mit verstellbaren Optionen. Lass uns das genauer betrachten.

Vorteile der kabellosen Freiheit

Ein Akku-Rasenmäher bietet ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit. Ohne störendes Kabel ist das Manövrieren einfach, und du musst dir keine Sorgen um Kabelbrüche oder -verhedderungen machen. Zudem gehören lästige Verlängerungskabel der Vergangenheit an. Ein weiterer Pluspunkt: Das Risiko, versehentlich das Kabel zu durchtrennen, entfällt vollständig. Du bist nicht mehr auf die Nähe einer Steckdose angewiesen und kannst deinen Garten in jeder Ecke bequem mähen.

Zeiteffizienz durch große Schnittbreite

Eine große Schnittbreite bietet dir einen bedeutenden Vorteil – sie spart Zeit! Je breiter der Schnitt, desto weniger Bahnen musst du ziehen. Das reduziert die Mähzeit erheblich und lässt mehr Zeit für andere Gartenarbeiten. Besonders auf großen Rasenflächen macht sich das bemerkbar. Nicht nur Zeit, sondern auch Akkuleistung sparst du ein. Akku-Rasenmäher mit breiter Schnittbreite sind also insgesamt effizienter.

Verstellmöglichkeiten und Anpassungen: Höhenverstellbarer Holm und Schnitthöhe

Bevor wir uns den speziellen Verstellmöglichkeiten widmen, sei gesagt: Nicht jeder hat einen großen Garten zu bewältigen. Manch einer sucht vielleicht eher einen Rasenmäher für kleinere Flächen. Aber nun zurück zum Thema. Ein Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion bringt eine Reihe von individuellen Einstellungsoptionen mit sich. Diese ermöglichen nicht nur eine komfortable Anpassung an den Nutzer, sondern sorgen auch für ein sauberes und schonendes Mähergebnis.

Anpassung an den Nutzer: Der verstellbare Holm

Anpassung an den Nutzer: Der verstellbare Holm

Ein verstellbarer Holm bringt Komfort beim Mähen. Egal ob groß oder klein, jeder Nutzer stellt die Höhe individuell ein. Das schont den Rücken und macht die Gartenarbeit angenehmer. Die meisten Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion bieten diese Funktion. Der Vorgang ist einfach: Ein Knopf oder Hebel löst die Verriegelung, die Höhe lässt sich anpassen und danach wird der Mechanismus wieder fixiert. Einige Modelle verfügen sogar über einen klappbaren Holm – praktisch zur platzsparenden Lagerung.

Rasenschonend bei Trockenheit: Einstellbare Schnitthöhe

Die richtige Schnitthöhe spielt eine entscheidende Rolle für einen gesunden Rasen, insbesondere bei Trockenheit. Ein Rasenmäher mit verstellbarer Schnitthöhe bietet hier die nötige Flexibilität. Hohe Temperaturen und wenig Regen schwächen den Rasen. Deshalb empfiehlt es sich, die Schnitthöhe anzupassen und den Rasen nicht zu kurz zu schneiden. Ein langer Rasen beschattet den Boden und schützt ihn vor Austrocknung. Hierbei ist der Rasenmäher mit Fangkorb eine gute Alternative. Er ermöglicht es, den Schnitt einzusammeln und gegebenenfalls zu kompostieren. Kurzum, ein Akku-Rasenmäher mit einstellbarer Schnitthöhe erweist sich als vielseitiges und rasenschonendes Gerät, insbesondere in trockenen Zeiten.

Pflege und Wartung von Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion

Nachdem wir die vielseitigen Funktionen und Anpassungen der Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion beleuchtet haben, steigen wir nun in die Thematik der Pflege und Wartung ein. Es gilt zu beachten, dass die Langlebigkeit der Geräte stark von der richtigen Handhabung abhängt. Ein wichtiger Aspekt dabei ist der Umgang mit dem Mähwerk. Hier findest du detaillierte Anweisungen zum Rasenmäher Messer wechseln, um stets optimalen Schnitt zu gewährleisten. Weiter geht’s nun mit der Entfernung von Grasresten nach dem Einsatz.

Wartungsarm und langlebig: Der richtige Umgang

Ein Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion erfordert wenig Wartung und bietet eine hohe Langlebigkeit, wenn du ihn richtig behandelst. Achte darauf, den Akku stets korrekt zu laden und ihn nicht im Gerät zu lassen, wenn der Mäher längere Zeit nicht in Verwendung ist. Lagere den Mäher in einem trockenen Raum, um Rostbildung zu vermeiden. Durch regelmäßige Kontrollen und das Nachschärfen der Messer hältst du die Leistungsfähigkeit des Mähers aufrecht. So hast du lange Freude an deinem Gerät.

Reinigung nach dem Einsatz: Grasreste entfernen

Grasreste setzen sich nach jeder Mähaktion an den Klingen und im Inneren des Mähers ab. Hierbei gilt: Je schneller die Reinigung erfolgt, desto leichter lässt sich das angetrocknete Gras entfernen. Die Klingen reinigst du am besten mit einem Holzstab, um Verletzungen zu vermeiden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen hilft eine Bürste. Achtung: Vor der Reinigung immer den Akku entfernen! Dies dient deiner Sicherheit und schont die Elektronik des Mähers. Nach der Reinigung trocknest du den Rasenmäher gründlich ab, um Korrosion zu verhindern. Bei Bedarf ölst du die Klingen leicht ein. So bleibt dein Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion lange einsatzbereit.

Preis-Leistungs-Verhältnis und Garantie bei Akku-Rasenmähern mit Mulchfunktion

Nachdem du dich nun umfassend über die Vorteile und die Wartung von Akku-Rasenmähern mit Mulchfunktion informiert hast, kommt noch ein wichtiger Aspekt: das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Garantie. Hier erfährst du, was eine lohnende Investition ausmacht und wie du von Garantieleistungen profitieren kannst.

Du fragst dich, wie du deinen Akku-Rasenmäher optimal schützt? Dann schau dir unseren Artikel über Rasenmäher Abdeckungen an. Jetzt aber zurück zum Thema Preis-Leistungs-Verhältnis und Garantie.

Herstellergarantie und Kundenservice

Herstellergarantie und Kundenservice

Sicherheit wird großgeschrieben, wenn es um Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion geht. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Herstellergarantie. Sie bietet Schutz vor Defekten und sorgt dafür, dass Dein Gerät im Falle eines Problems repariert oder ersetzt wird. Achte bei der Auswahl des Rasenmähers also auf eine umfassende Garantie.

Neben der Herstellergarantie spielt der Kundenservice eine entscheidende Rolle. Ein guter Kundenservice steht Dir bei Fragen oder Problemen zur Seite und hilft Dir, diese zu lösen. Ein schneller und zuverlässiger Kundenservice zeugt von hoher Kundenorientierung und Qualität.

Qualität und Langlebigkeit: Eine lohnende Investition

Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion stellen eine lohnende Investition dar. Ihre hohe Qualität und Langlebigkeit rechtfertigen den höheren Anschaffungspreis. Diese Geräte bestehen aus robusten Materialien, die auch intensiver Nutzung standhalten. Ein weiterer Pluspunkt: Sie halten oft mehrere Jahre, wenn du sie richtig pflegst und wartest. Daher amortisiert sich der anfängliche Preis schnell. Du sparst zudem Zeit und Mühe durch die effiziente Arbeitsweise dieser Rasenmäher. Sie vereinen Mähen und Düngen in einem Schritt, wodurch du weniger Zeit für die Rasenpflege aufwenden musst.

FAQ

Was sind die spezifischen Vorteile eines Akku-Rasenmähers mit Mulchfunktion gegenüber herkömmlichen Modellen?

Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion bieten mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Modellen. Sie sind umweltfreundlicher, da sie keine Abgase produzieren und leiser arbeiten. Die Mulchfunktion zerkleinert das Gras in feine Partikel, die als natürlicher Dünger auf dem Rasen verbleiben, was zu einem gesünderen und grüneren Rasen führt. Zudem entfällt das Entleeren des Grasfangkorbs, was Zeit und Mühe spart.

Wie kann die Schnitthöhe an unterschiedliche Rasenbedingungen angepasst werden?

Die Schnitthöhe des Rasens kann angepasst werden, indem man den Mäher auf die gewünschte Höhe einstellt. Bei trockenen Bedingungen sollte der Rasen höher geschnitten werden, um Feuchtigkeit zu speichern. Bei feuchten Bedingungen kann der Rasen kürzer geschnitten werden, um Pilzbefall zu vermeiden. Im Frühjahr und Herbst sollte der Rasen auf mittlerer Höhe geschnitten werden, um ein gesundes Wachstum zu fördern. Es ist wichtig, nie mehr als ein Drittel der Grashalmlänge auf einmal zu schneiden, um den Rasen gesund zu halten.

Welche Pflege- und Wartungsmaßnahmen sind bei einem Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion zu beachten?

Die Pflege und Wartung eines Akku-Rasenmähers mit Mulchfunktion umfasst regelmäßiges Aufladen des Akkus, Reinigung des Mähers nach jedem Gebrauch, Schärfen der Messer mindestens einmal pro Saison, Überprüfung und gegebenenfalls Austausch von Verschleißteilen wie Riemen und Räder. Zudem sollte der Mulchstopfen gereinigt und der Grasfangkorb entleert werden. In der Winterpause sollte der Akku an einem kühlen, trockenen Ort gelagert und der Mäher gründlich gereinigt und geölt werden.

Wie verhält sich das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Akku-Rasenmähern mit Mulchfunktion im Vergleich zu anderen Rasenmähern?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Akku-Rasenmähern mit Mulchfunktion ist im Allgemeinen gut. Sie sind zwar in der Anschaffung teurer als herkömmliche Rasenmäher, bieten jedoch den Vorteil der kabellosen Bewegungsfreiheit und der Mulchfunktion, die den Rasenschnitt fein zerkleinert und als natürlichen Dünger auf der Rasenfläche verteilt. Dies spart Zeit und Geld für Düngemittel. Die laufenden Kosten sind gering, da kein Benzin benötigt wird und die Wartung einfacher ist. Daher sind sie trotz des höheren Anschaffungspreises auf lange Sicht oft wirtschaftlicher.

Julius ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar