Heckenschere Test: Die 5 Besten im Vergleich

Eine gute Heckenschere kann ein Segen sein, denn sie spart dir Zeit und verhindert schmerzende Arme. In unserem Expertenratgeber erfährst du, wie du eine Heckenschere kaufst, mit der du deine Hecke sauber und ordentlich schneiden kannst. Welche Heckenschere, die richtige für dich ist, hängt vor allem davon ab, welche und wie viele Hecken du in deinem Garten hast.

Schneidest du zum Beispiel formale, geradlinige Trennhecken oder eher buschige, blühende Hecken? Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Merkmale von Heckenscheren ein und erklären die Unterschiede zwischen elektrischen Heckenscheren, kabellosen Heckenscheren und Benzin-Heckenscheren.

Die 5 besten Heckenscheren

Unser Testsieger: Black+Decker Akku Heckenschere GTC36552PC


Die Black+Decker Akku Heckenschere ist die perfekte Wahl für alle, die harte und dicke Äste mühelos Schneiden wollen. Die EDrive Technologie sorgt für extrem viel Kraft zum Schneiden dicker Äste. Die angewinkelte ZahnGeometrie und die speziell beschichtete Oberfläche garantiert eine gründliche Schnittleistung und Langlebigkeit der Messer.

Das kabellose Design bietet höchsten Bedienkomfort und die hohe Flexibilität ermöglicht ein bequemes Arbeiten.

Vorteile

  • Sehr leistungsstark
  • Lange Akku Laufzeit
  • Frontgriff
  • Zuverlässiges Anti-Blockiersystem

Nachteile

  • Zum Einschalten müssen 3 Hebel gleichzeitig bedient werden

Beste Akku Heckenschere: Bosch Akku Heckenschere AHS 55-20 LI


Die AkkuHeckenschere AHS 5520 LI ist eine leichte und kompakte Schere, die dank ihres 18 Volt Systems sehr mobil ist. Mit ihrer Schnittlänge von 55 cm ist sie optimal für längere Arbeiten geeignet. Dank des AntiBlockierSystems unterbrechen Sie das Schneiden nicht, und auch Schnitte entlang von Mauern oder am Boden sind dank des Messerschutzes möglich. Mit nur 2,6 kg ist die Schere auch für längere Arbeiten komfortabel zu handhaben. Die Frontgriffe mit neuer Schalteranordnung ermöglichen ein bequemes Arbeiten in jeder Position.

Vorteile

  • Sehr leicht
  • Zusätzliche Schnittfläche für dicke Äste
  • Praktischer Messerschutz
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile

  • Akku passt nicht in Bosch Blau Geräte

Beste Benzin Heckenschere: Einhell GE-PH 2555 A


Die GEPH 2555 A Heckenschere von Einhell ist eine hochwertige und robuste BenzinHeckenschere mit einem ZweitaktMotor. Sie verfügt über ein QuickStartSystem mit Primer und AutoChoke, was eine komfortable Bedienbarkeit bei der stromnetzunabhängigen Heckenpflege ermöglicht. Der von -90° bis +90° drehbare Handgriff ermöglicht eine präzise Führung bei Vertikal- und Horizontalschnitten.

Das Anti-Vibrations-System sorgt für ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten. Die hochwertige Fliehkraftkupplung und die beidseitig schneidende Sicherheitsmesser aus lasergeschnittenem Spezialstahl garantieren beste Schnittergebnisse. Zudem verfügt die GE-PH 2555 A Heckenschere über eine große Benzin-Einfüllöffnung für das komfortable Nachfüllen des Treibstoffs.

Vorteile

  • Extrem leistungsstark
  • Sehr lange Laufzeit
  • Antivibrationssystem
  • Maximaler Komfort dank drehbarer Handgriffe

Nachteile

  • Recht schwer
  • Lauter als elektrische Modelle

Preis-Leistungssieger: Black+Decker Akku Heckenschere GTC1845L20


Die Black+Decker AkkuHeckenschere (mit EDriveTechnologie) ist ideal zum Schneiden mittelgroßer bis großer Hecken. Durch die angewinkelte ZahnGeometrie und die speziell beschichtete Oberfläche schneidet die Heckenschere gründlich und ist langlebig.

Die EDriveTechnologie sorgt für extrem viel Kraft zum Schneiden dicker Äste. Die hohe Flexibilität beim kabellosen Umgang mit der Heckenschere ist ein weiterer Pluspunkt.

Vorteile

  • Besonders leicht
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • E-Drive-Technologie zum Schneiden dicker Äste

Nachteile

  • Lange Ladezeiten

Beste Teleskop Heckenschere: WORX 20V Akku WG908E Combo


Die Worx WG908E ist eine leistungsstarke 20VoltHeckenschere mit einer Teleskopstange, die bis zu einer Länge von 2,6 Metern ausgezogen werden kann. Mit zwei automatisch gespannten Klingen und einem 45cmLängsschnitt ermöglicht diese Heckenschere präzise Schnitte in dicht bewachsenem Grün.

Die Ölschmierung der Klingen und die automatische Kettenspannung erleichtern das Schneiden und sorgen für eine lange Lebensdauer der Klingen. Das Schnellladegerät lädt den Akku in nur einer Stunde auf, so dass Sie bald wieder mit der Arbeit beginnen können. Mit der mitgelieferten Schutzhülle ist die Worx WG908E bestens für den Transport geschützt.

Vorteile

  • Hohe Reichweite
  • Sehr leise
  • Schnellladefunktion
  • 2-in-1 Gerät

Nachteile

  • Akkulaufzeit ist mäßig

Was du beim Kauf einer Heckenschere beachten solltest

Bevor du dich für die beste Heckenschere für deinen Garten entscheidest, solltest du die Stromquelle, den Motor, die Messergrößen und die Frage berücksichtigen, ob eine elektrische Heckenschere oder ein Benzinmodell die bessere Wahl ist. Lies weiter, um mehr über diese Faktoren zu erfahren, damit du die beste Heckenschere für die Pflege deines Gartens und deines gepflegten Sichtschutzes findest.

Antrieb

Bei der Suche nach der besten Heckenschere gibt es zwei Möglichkeiten: Benzin und Elektro. Die Entscheidung hängt in der Regel davon ab, wie viel Leistung du brauchst.

Benzinbetriebene Heckenscheren

Diese robusten Geräte, die in der Regel sowohl Öl als auch Benzin benötigen, um richtig zu funktionieren, sind in der Regel leistungsstärker als ihre elektrischen Gegenstücke. Die Kehrseite der höheren Leistung ist das Gewicht: Benzin-Heckenscheren können mehr 4 kg wiegen, was es schwierig macht, hohe Büsche zu erreichen.

Elektrische Heckenscheren

Sie haben zwar nicht ganz so viel Power wie Benzin-Modelle, aber dafür sind elektrische Heckenscheren in der Regel leichter und lassen sich daher leichter in Brusthöhe oder höher führen. Günstigere kabelgebundene Modelle bieten einen ununterbrochenen Betrieb, sind aber weniger mobil, da sie an eine Steckdose angeschlossen werden müssen – ein potenzielles Problem für größere Gärten. Akkubetriebene Heckenscheren bieten volle Bewegungsfreiheit, solange die Akkus regelmäßig aufgeladen oder ausgetauscht werden.

Motorleistung

Die Motorleistung ist die Kraft, die der Motor erzeugt, um die Messer der Heckenschere anzutreiben, damit sie durch Blätter, Zweige und kleine Äste schneiden können. Die Art, wie die Motorleistung gemessen wird, hängt von der Art der Heckenschere ab.

Bei elektrischen Heckenscheren wird die Stromstärke (Ampere) gemessen, die angibt, wie viel Energie durch den Elektromotor fließt. Je höher die Amperezahl, desto stärker ist der Motor. Die meisten elektrischen Heckenscheren liegen zwischen 2,5 und 4,5 Ampere.

Akkubetriebene Heckenscheren haben in der Regel eine Spannungsangabe, die mit der gespeicherten und vom Akku erzeugten Leistung zusammenhängt. Der durchschnittliche Akku einer Heckenschere hat nur 20 Volt, aber einige können bis zu 80 Volt haben.

Bei Benzin-Heckenscheren wird die Leistung des Motors mit Kubikzentimetern (ccm) angegeben. Diese Angabe bezieht sich auf die Menge an Luft und Kraftstoff, die vom Motor während des Betriebs verdrängt wird (Hubraum). Je höher die Kubikzentimeterzahl, desto stärker ist der Motor. Normalerweise liegen die Motoren von Benzinheckenscheren zwischen 21 und 25 ccm.

Klingenlänge

Klingelänge

Die Messer können ein- oder doppelseitig sein und es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, von 30 cm bis 1 m Länge. Die Wahl der richtigen Messergröße ist ein wichtiger Schritt, der die Arbeit beim Heckenschneiden erheblich erleichtern kann.

Für kleine Hecken, Unkraut und Sträucher, die in Hausgärten häufig vorkommen, ist eine Klingenlänge von ca. 50 cm oder weniger angemessen.
50 – 80 cm Messer sind ideal für den Durchschnittsnutzer. Sie eignen sich für große Büsche, Hecken in voller Größe und kleinere Äste.
Klingen mit einer Länge von 80 cm und mehr gehören in der Regel in die Kategorie der gewerblichen und professionellen Heckenscheren. Diese Messer sind für die regelmäßige Pflege von großen Bäumen, Hecken, Büschen, Sträuchern und anderer Vegetation gedacht.

Linkshänder finden es vielleicht einfacher, eine Heckenschere mit einem doppelseitigen Messer zu benutzen, da die meisten einseitigen Messer für Rechtshänder gemacht sind.

Kraftstoffkapazität

Die Kraftstoffkapazität bezieht sich auf die Menge an Kraftstoff, die eine Benzin-Heckenschere im Kraftstofftank fassen kann. Anhand des Fassungsvermögens wird in der Regel ermittelt, wie lange die Heckenschere mit einer einzigen Tankfüllung betrieben werden kann. Dies ist ein wichtiges Merkmal, das über die Eignung einer Benzinbetriebenen Heckenschere entscheiden kann. Größere Gärten profitieren natürlich von einer Heckenschere mit einer höheren Benzinkapazität, damit sie lange genug in Betrieb sein kann, um die erforderliche Gartenpflege zu erledigen.

Die durchschnittliche Benzinbetriebene Heckenschere hat eine Tankkapazität von 300 bis 500 ml. In diesen Tank wird in der Regel ein Gemisch aus Benzin und Öl im Verhältnis von 40:1 oder 50:1 eingefüllt, aber du solltest dich immer an die Anweisungen des Herstellers halten, um das richtige Verhältnis zu finden. Die Betriebsdauer von Heckenscheren liegt zwischen 45 Minuten und 2 Stunden, je nach Gewicht der Maschine, Größe des Motors und dem zu schneidenden Material.

Schnittleistung

Ein weiterer Faktor, den du berücksichtigen solltest, ist die Dicke eines Astes, die die Heckenschere bewältigen kann. Die meisten schneiden bis zu 2 cm  dicke Äste, während leistungsstärkere Modelle in der Regel einen Durchmesser von bis zu 4 cm bewältigen können. Überprüfe die Größe des Spalts zwischen den Zähnen der Klinge. Je größer der Abstand zwischen den Zähnen ist, desto höher ist die Schnittleistung.

Die meisten Heckenscheren für den Privatgebrauch haben einen Spalt von 1 bis 2 cm, der für Blätter, Zweige und kleine Äste geeignet ist. Professionelle oder gewerbliche Heckenscheren können jedoch einen Schneidspalt von mehr als 4 cm haben, sodass sie auch für kleine Bäume und übergroße Hecken geeignet sind.

Laufzeit der Batterie

Die meisten Modelle verwenden einen langlebigen Lithium-Ionen-Akku, der eine Spannung von 20 bis 80 Volt haben kann. Die Lebensdauer des Akkus einer Heckenschere hängt vom Gewicht der Schere, dem Alter des Akkus und der Menge des Materials ab, das geschnitten wird.

Im Durchschnitt hält der Akku einer Heckenschere zwischen 30 Minuten und 1 Stunde und braucht zwischen 30 Minuten und 2 Stunden, um vollständig aufgeladen zu werden. Bedenke, dass einige Heckenscheren nicht mit einem Akku oder einem Ladegerät geliefert werden, sodass du den Akku eventuell separat kaufen musst. In diesem Fall ist es ratsam, zwei Akkus zu kaufen, damit einer immer aufgeladen wird, während der andere in Gebrauch ist.

Gewicht und Benutzerfreundlichkeit

Gewicht Heckenschere

Heckenscheren können unterschiedlich schwer sein, von akkubetriebenen Modellen, die nur 2,5 kg wiegen, bis hin zu schweren Benzin Heckenscheren, die mehr als 9 kg wiegen. Ein Gerät, dessen Gewicht von vorne nach hinten gut ausbalanciert ist, bietet in der Regel besseren Halt und verringert die Muskelermüdung.

Es gibt einige Merkmale, die das Halten und Steuern der Heckenschere erleichtern. Ein gepolsterter Griff an der Vorderseite erhöht den Komfort und gibt dem Benutzer einen besseren Halt an der Schere. Ein weiteres nützliches Merkmal sind die Teleskopstangen, mit denen die Schere Äste und Blätter schneiden kann. Dank dieser Ausziehbarkeit müssen sich die Benutzer/innen nicht immer wieder strecken oder eine Leiter hinauf- und hinunterklettern, was die Muskelbeanspruchung effektiv reduziert.

Sicherheitsmerkmale

Bei der Wahl einer elektrischen Heckenschere sollte die Sicherheit oberste Priorität haben, damit du die Pflanzen im Garten schneiden kannst, ohne einen Krankenhausaufenthalt befürchten zu müssen. Aus diesem Grund haben die Hersteller verschiedene Sicherheitsfunktionen eingebaut, um die Gartenarbeit mit der Heckenschere sicherer zu machen, z. B. Messerbremsen, Sicherheitsschalter, gepolsterte Griffe und Schutzschilde für den vorderen Griff.

Die Messerbremse hält das Messer an, sobald der Abzug losgelassen wird. In einer Notsituation wird das Messer dadurch sofort gestoppt, anstatt dass es allmählich an Trägheit verliert und von selbst stehen bleibt.

Sicherheitsschalter verhindern ein versehentliches Einschalten der Heckenschere. Dieser Sicherheitsschalter muss heruntergedrückt werden, bevor der Abzug betätigt werden kann, um den Trimmer einzuschalten.

Gepolsterte Griffe an der Vorderseite verringern die Ermüdung und Belastung der Muskeln durch Vibrationen und das Gewicht des Trimmers.
Der vordere Griffschutz verhindert, dass die Hand des Benutzers vom Griff in die Klinge abrutscht.

Klingenschutzhüllen können den Benutzer vor den Klingen schützen, aber sie dienen auch dazu, die Klingen vor Feuchtigkeit, Staub und anderen Verschmutzungen zu bewahren.

Unser Testsieger im Test

Wir empfehlen
Black+Decker Akku Heckenschere (mit
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Im folgenden Video wurde unser Testsieger getestet.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner