Akku Heckenschere Test: Die 8 Besten im Vergleich [2023]

Hecken sind nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Gartengestaltung, sondern auch ein bedeutender Lebensraum für Tiere und Insekten. Regelmäßiges Schneiden unterstützt das gleichmäßige Wachstum und hilft dabei, die Hecke gepflegt und gesund zu halten. Akku-Heckenscheren sind eine beliebte Wahl, da sie ohne störende Kabel und ohne Benzin betrieben werden können.

Doch welche Akku-Heckenschere ist die beste? Um diese Frage zu beantworten, haben wir einen umfassenden Akku-Heckenscheren Test durchgeführt und die wichtigsten Merkmale, wie Leistung, Akkulaufzeit, Handhabung und Sicherheit, bewertet. Dabei haben wir uns nicht nur auf Testsieger der Fachmagazine verlassen, sondern auch Kundenbewertungen und Erfahrungen berücksichtigt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Akku Heckenscheren zeichnen sich dadurch aus, dass sie unabhängig von einer Stromquelle betrieben werden können. Sie besitzen einen Akku, der aufgeladen wird und dann zum Betrieb genutzt wird. So ist man nicht auf eine Steckdose angewiesen und kann flexibler arbeiten.
  • Wenn Sie eine Heckenschere kaufen möchten, sollten Sie einen Fachbegriff kennen: Schnittstärke. Sie bezeichnet den Abstand zwischen den Messern und ist ein wichtiger Faktor, den Sie beim Kauf berücksichtigen sollten. Bei einer zu niedrigen Schnittstärke kann die Heckenschere die Äste und Zweige nicht sauber durchtrennen, was zu einer unsauberen Schnittkante führt.
  • Die meisten Akku-Heckenscheren haben eine Spannung zwischen 18 und 36 Volt. Viel wichtiger ist jedoch die Leistung die mindestens 400 Watt betragen sollte.
  • Beliebte Marken von Akku Heckenscheren sind Stihl, Makita, Bosch und Einhell.

Die 8 besten Akku Heckenscheren

Testsieger


Die Akkulaufzeit dieser Heckenschere ist beeindruckend und sollte für die meisten Gärten ausreichend sein. Mit einer Zweihandbedienung und der Fähigkeit, beidseitig zu schneiden, kann sie problemlos Äste mit einer Dicke von bis zu 1,5 cm schneiden.

Das Modell bietet eine hervorragende Leistung zu einem angemessenen Preis, wodurch es schwer fällt diese Heckenschere zu toppen. Wenn du bereits andere Werkzeuge von Makita besitzt, benötigst du außerdem kein zusätzliches Ladegerät oder Akku.

Zusammenfassend ist die Makita Heckenschere ein hervorragendes Werkzeug mit Top Leistung und langer Akkulaufzeit. Sie erledigt ihre Arbeit im Vergleich zu anderen Modellen sehr leise und vibrationsarm, was für längeres Arbeiten ein sehr angenehmer Vorteil ist.

Vorteile

  • sehr leistungsstark (auch für dickere Äste geeignet)
  • lange Akku Laufzeit
  • praktischer Frontgriff
  • besonders leistungsstark
  • auch für dickere Äste geeignet
  • vibrationsarm

Nachteile

  • Zum Einschalten müssen 3 Hebel gleichzeitig bedient werden
  • recht schwer

Preistipp


Die Einhell GC-CH 1855/1 ist die günstigste und leichteste Heckenschere in unserem Test. Desto erstaunter waren wir darüber, dass sie sich keinesfalls verstecken muss.

Mit ihrem sehr geringen Gewicht von 2,3kg ist sie sogar noch leichter als die Makita DUH523Z und ist hervorragend für jemand mit weniger Kraft und für über Kopf Arbeiten geeignet.

Die Akkulaufzeit ist in Ordnung. Mit einer Betriebszeit von knapp 70 Minuten sollten die meisten Hecken in einem mittelgroßen Garten zu Bearbeiten sein.

Die eigentliche Heckenschere fühlt sich ein wenig unausgewogen an, aber da sie so leicht ist, fällt das kaum auf. Sie vibriert, aber nicht schlimmer als andere Modelle in der gleichen Preisklasse.

Leider ist die Akku Heckenschere nicht so leistungsstark wie die Makita und auch deutlicher lauter, aber zu dem Preis auf jeden Fall vertretbar.

Zu unserem ausführlichem Produkttest der Einhell GC-CH 1855/1 Akku-Heckenschere!

Vorteile

  • günstiger Preis
  • Gute Akkulaufzeit
  • besonders geringes Gewicht
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile

  • Für dickere Äste zu schwach
  • recht laut

Autorentipp


Laut Bosch kann man mit einer Akkuladung (2,5 Ah) 200 m² Hecke schneiden. Ich habe drei lange Hecken und diese konnte ich bisher immer ohne Unterbrechung schneiden.

Die Heckenschere ist mit dem Bosch Antiblockiersystem ausgestattet, sodass die Heckenschere selbst in dichtem Geäst nicht steckenbleibt. Leider funktioniert dieses nicht immer korrekt, aber dafür lassen sich mit der zusätzlichen Sägefunktion Äste bis zu 25 mm Durchmesser abschneiden.

Das Schwert ist mit einem Messerschutz ausgestattet, sodass man auch an Mauerkanten oder Zäunen arbeiten kann, ohne die Klinge zu beschädigen. Die Schwertlänge von 50 cm ist gut gewählt.

Wegen des geringen Gewichts ist die Bosch Akku Heckenschere AHS 50-20 Li sogar als rückenfreundliches Werkzeug zertifiziert. Ich benutze dieses Gerät selbst auch zuhause und kann es trotz gelegentlichem Blockieren guten Gewissens weiterempfehlen. Diese Akku Heckenschere ist ein qualitativer Allrounder, der durchaus mit der Makita mithalten kann.

Zu unserem ausführlichem Produkttest der Bosch Akku-Heckenschere AHS 50-20 LI!

Vorteile

  • niedriges Gewicht
  • arbeitet leise
  • schneidet Äste sehr sauber und präzise
  • keine ausgefransten Schnittflächen
  • Akku zeigt große Ausdauer
  • liegt angenehm in der Hand

Nachteile

  • Schnittleistung liegt leicht unter den Angaben des Herstellers
  • Heckenschere blockiert mitunter trotz Antiblockiersystem

Beste Leistung


Die Stihl HSA 56 ist eine etwas kleinere, aber immer noch recht schwere Akku-Heckenschere, die saubere Schnitte macht und ordentlich Leistung bringt. Der im Set enthaltene Akku war der kleinste, der AK 10, der 1,6 Ah entspricht. Die Akkulaufzeit betrug damit etwa 40 Minuten. Mit dem Stihl AK 30 kommt man auf stolze 120 Minuten Akkulaufzeit.

Wenn du einen normal großen Garten hast, solltest du vielleicht eine Batteriegröße höher gehen oder zwei Batterien kaufen, damit du sie austauschen können. Für einen Akku dieser Größe ist die Lebensdauer jedoch in Ordnung.

Was wir uns gewünscht hätten, wären drehbare Griffe, da diese eine bessere Ergonomie bieten. Wenn man die Heckenschere zum horizontalen Schneiden hält, kann man den vorderen Griff leicht bedienen, um die Maschine in Gang zu halten. Wenn man jedoch vertikal schneidet, ist die Bewegung des Griffs so kurz, dass sie nach einer Weile recht unbequem wird, da sie etwas zu viel Kraft erfordert.

Ein Vorteil der HSA 56 ist jedoch, dass sie auch mit älteren Hecken mit dickeren Ästen fertig wird. Die Schnittleistung ist hervorragend und wir waren von der Schnittqualität sogar sehr beeindruckt. Die Qualität der Messer und die Kraft, die sie erzeugen vermitteln den Eindruck einen sehr professionellen und hochwertigen Eindruck.

Man braucht auch keine Angst zu haben, dass die Klingen beschädigt werden, wenn man sich dem Boden nähert, denn das clevere Design schützt sie. Alles in allem leistet die HSA 56 beim Schneiden von Hecken wirklich gute Arbeit, aber mit einer verbesserten Ergonomie wäre sie noch besser.

Zu unserem ausführlichem Produkttest der Stihl HSA 56 Akku Heckenschere!

Vorteile

  • Top Schnittqualität
  • hervorragende Verarbeitung
  • starke Leistung
  • Ladestandsanzeige am Akku

Nachteile

  • Recht teuer
  • Ergonomie verbesserungswürdig

Auch gut


Ich bin beeindruckt von dem langen Schwert zu diesem Preis. Das lasergeschnittene Diamantmesser ist mit einer Länge von 61 cm besonders lang, was besonders bei größeren Hecken von Vorteil ist.

Die WORX Heckenschere reduziert Vibrationen, was eine bessere Kontrolle. Der zusätzliche Handgriff und der verstellbare Softgriff machen das Arbeiten mit dieser Heckenschere sehr komfortabel und sicher.

Die Zweihand-Sicherheitsschalter der Heckenschere erhöhen die Sicherheit beim Arbeiten und reduzieren das Risiko von unabsichtlichem Starten.

Was mich bei der Worx WG260E.5 etwas gestört hat ist, dass sie nicht annähernd so viel Power mitbringt wie die Stihl HSA 56 oder die Makita DUH523Z. Der mitgelieferte Akku hielt etwas weniger als 40 min und reicht für meinen Garten leider nicht und ich musste erst 1,5 Stunden warten bis dieser wieder komplett geladen ist.

Alles in Allem, erhält man ein solides Gerät zu einem sehr guten Preis.

Vorteile

  • langes Schwert
  • leicht und gut ausbalanciert
  • Frontgriff
  • Zuverlässiges Anti-Blockiersystem

Nachteile

  • nicht für ältere Hecken geeignet
  • kurze Akkulaufzeit


Die Black+Decker Akku Heckenschere ist die perfekte Wahl für alle, die harte und dicke Äste mühelos Schneiden wollen. Die E-Drive Technologie sorgt für extrem viel Kraft zum Schneiden dicker Äste. Die angewinkelte Zahn-Geometrie und die speziell beschichtete Oberfläche garantiert eine gründliche Schnittleistung und Langlebigkeit der Messer.

Das kabellose Design bietet höchsten Bedienkomfort und die hohe Flexibilität ermöglicht ein bequemes Arbeiten.

Was uns nicht so gut gefällt, ist die Tatsache, dass zum Starten des Geräts 3 Hebel gleichzeitig gedrückt werden müssen und im Betrieb 2 Hebel dauerhaft gedrückt werden müssen. Das rief bei uns bei längerer Nutzung leichte Krämpfe hervor. Außerdem ist uns aufgefallen, dass das Vorgänger Modell sogar etwas mehr Power unter der Haube hatte.

Vorteile

  • Sehr leistungsstark
  • Lange Akku Laufzeit
  • Frontgriff
  • Zuverlässiges Anti-Blockiersystem

Nachteile

  • Zum Einschalten müssen 3 Hebel gleichzeitig bedient werden
  • Handschutz löst sich öfters


Die Black+Decker Akku-Heckenschere (mit E-Drive-Technologie) ist ideal zum Schneiden mittelgroßer bis großer Hecken. Durch die angewinkelte Zahn-Geometrie und die speziell beschichtete Oberfläche schneidet die Heckenschere gründlich, aber leicht fransig.

Mit Ihren 2,6kg gehört sie zu den leichtesten Heckenscheren im unseren Test. Durch das geringe Gewicht ist sie sehr handlich und auch gut für Über-Kopf-Arbeiten geeignet.

Leider ist sie sehr laut! In unserem Lautstärketest kamen stolze 97dB zustande. Bei der Arbeit muss auf jeden Fall ein Gehörschutz getragen werden und natürlich auf Ruhezeiten geachtet werden um die Nachbarn nicht zu verärgern.

Der Akku hielt leider auch nicht annähernd so lange wie der, der Makita DUH523Z und die Ladezeiten des Akkus waren ebenfalls viel zu lang für meinen Geschmack.

Vorteile

  • Besonders leicht
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • E-Drive-Technologie zum Schneiden dicker Äste

Nachteile

  • Lange Ladezeiten
  • sehr laut


Mit der Einhell Akku-Heckenschere GE-CH 1846 erhalten Sie eine kleine und handliche Heckenschere, die für kleine Flächen super geeignet ist.

Für einen wirklich super guten Preis erhält man ein solides Gerät, welches sehr leicht ist und mit einer lang anhaltenden Akkulaufzeit daherkommt.

Abstriche müssen jedoch leider bei Verarbeitung und der Leistung des Geräts gemacht werden. Für kleine und junge Hecken ist diese Akku Heckenschere ideal. Für mittelgroße Hecken ist sie leider schon zu schwach.

Leichte Trimmarbeiten können sehr gut mit diesem Gerät durchgeführt werden. Für größere Projekte ist sie mir auf jeden Fall zu laut und schwach.

Zu unserem ausführlichem Produkttest der Einhell Akku Heckenschere GE-CH 1846!

Vorteile

  • Super Preis
  • Gute Verarbeitung
  • Gute Schnittleistung
  • Relativ leicht

Nachteile

  • Nicht für große Hecken geeignet

Für wen ist eine Akku Heckenschere geeignet?

Eine akkubetriebene Heckenschere eignet sich besonders gut für den Einsatz in einem kleineren Garten bis maximal mittelgroße Gärten. Wer jedoch viele Büsche und Hecken zu schneiden hat und einige Stunden die Heckenschere benutzen muss, sollte vielleicht lieber auf ein elektrisches oder benzinbetriebenes Modell umsteigen.

Auch im urbanen Bereich, wo der Einsatz von Geräten mit Verbrennungsmotor oft nicht erlaubt ist, kann eine akkubetriebene Heckenschere von Vorteil sein.

Insgesamt bietet die akkubetriebene Heckenschere jedoch eine umweltschonende Alternative zu Geräten mit Verbrennungsmotor und kann in vielen Situationen eine gute Wahl sein.

Was solltest du beim Kauf einer Akku Heckenschere beachten?

Unser Rat
Als allgemeine Faustregel gilt: Je größer die Hecke und je länger die Hecke nicht geschnitten wurde, desto höher muss die Schnittstärke und die Nennleistung sein. Wer regelmäßig seine Hecken schneidet, für den ist eine Schnittstärke von 20 mm und eine Leistung von etwa 400 Watt völlig ausreichend.
Wer jedoch seine Hecke nur ein Mal pro Jahr trimmt, dem empfehlen wir eine Heckenschere mit 600 Watt und einer Schnittstärke von mindestens 25 mm.

Falls du auf der Suche nach einer Akku Heckenscheren für dicke Äste bist, dann schau in unserem Beitrag über Akku Heckenscheren für dicke Äste vorbei.

Schnittstärke

Abstand zwischen zwei Messern
Die Schnittstärke ist der Abstand zwischen den Messern.

Wenn es um die Aststärken geht, die von Akku-Heckenscheren geschnitten werden können, sind die Datenblätter der Hersteller nicht immer zuverlässig. Zwar geben die meisten Hersteller Schnittstärken zwischen 15 und 25 Millimetern an, aber in der Praxis ist es oft schwieriger, Geäst in dieser Größenordnung zu schneiden. Die meisten Heckenscheren schneiden diese angegebene Aststärke nicht effektiv und flüssig.

Im Test von AllesBeste wurde festgestellt, dass nur wenige Modelle tatsächlich in der Lage sind, die angegebene Schnittstärke zu erreichen. Selbst bei diesen Modellen mussten sie oft hart arbeiten, um die Aststärken zu schneiden, und es war oft schwierig, dies flüssig und reibungslos zu erledigen.

Falls du Äste mit einer bestimmten Aststärke schneiden möchtest, greife lieber zu einer Akku Heckenschere mit einer etwas höheren Schnittstärke. Für Äste mit einer Dicke von 20 Millimetern sollte eine Schnittstärke von 25 Millimetern ideal sein.

Schnittlänge

Die Schnittlänge sollte nicht mit der Schwertlänge verwechselt werden. Während die Schwertlänge die komlette Länge der Säge angibt, gibt die Schnittlänge an, wie tief die Heckenschere schneiden kann.

Beim Kauf einer Akku Heckenschere sollte auf die Schnittlänge geachtet werden. Diese sollte mindestens 40 cm betragen, um auch größere Hecken zu schneiden.

Für besonders hohe Hecken empfehlen wir Modelle mit Teleskopstangen. Bei diesen Heckenscheren lässt sich die Schnittlänge individuell anpassen, sodass auch Hecken mit unterschiedlichen Höhen geschnitten werden können.

Schnittleistung und Hubzahl pro Minute

Eine gute Schnittleistung ermöglicht ein schnelles und sauberes Schneiden der Hecken, Sträucher und Büsche im Garten. Die Hubzahl pro Minute gibt an, wie oft das Messer pro Minute hin- und herbewegt wird. Je höher die Hubzahl, desto schneller ist das Schneiden möglich.

Hersteller reden hier häufig von der Leerlaufhubzahl des Geräts. Diese sollte für einen ungehinderten Betrieb min. 1000 Hüber pro Minute betragen.

Gewicht

Die meisten Akku Heckenscheren wiegen zwischen 2,5 und 5 kg. Dies ist für längere Arbeiten angenehm leicht und ermöglicht ein langes Arbeiten ohne Ermüdungserscheinungen. Allerdings sollte man bei der Auswahl darauf achten, dass auch das Gerät selbst leicht zu handhaben ist. Einfluss auf das Gewicht hat die Schnittlänge und die Größe des Akkus. Je leistungsfähiger der Akku, desto mehr wiegt dieser meist auch.

Ergonomischer Griff

Besonders Akku Heckenscheren sollten über einen ergonomischen Griff verfügen. Vor allem bei langen Gartenarbeiten ist ein solcher Griff von Vorteil, denn der Griff entlastet den ganzen Körper. In unserer Bestenliste sind nur Heckenscheren mit ergonomischen Griffen aufgelistet, sodass du dir die Recherchearbeit ersparen kannst.

Leistung und Motor der Akku Heckenschere

Beim Kauf einer Akku Heckenschere sollte darauf geachtet werden, dass die Leistung entsprechend hoch ist. Akku Heckenscheren mit einer Leistung von etwa 400 Watt sollten ausreichen, um eine Hecke zu schneiden. Bei höheren Hecken sollte eine Akku Heckenschere mit mehr Leistung gewählt werden.

Die Voltzahl des Akkus ist ein Indikator für die Leistung der Akku-Heckenschere. Modelle mit höherer Voltzahl bieten in der Regel mehr Leistung, was für das Schneiden dickerer Äste und dichterer Hecken vorteilhaft ist. Häufig sind Akku-Heckenscheren mit einer Voltzahl zwischen 12V und 60V erhältlich. Für kleine Hecken und dünnere Äste reicht eine geringere Voltzahl (12V-18V), während für größere Hecken und dickere Äste eine höhere Voltzahl (36V-60V) empfehlenswert ist.

Motortyp: Akku-Heckenscheren verfügen entweder über einen Bürstenmotor oder einen bürstenlosen Motor. Bürstenlose Motoren sind in der Regel effizienter, leiser, langlebiger und erfordern weniger Wartung als Bürstenmotoren. Sie bieten zudem eine bessere Leistungsregulierung. Bürstenlose Motoren können jedoch teurer sein.

Wenn du mehr erfahren möchtest über:

Akku der Akkuheckenschere

Die Akkukapazität wird in Amperestunden (Ah) gemessen und bestimmt, wie lange der Akku bei einer bestimmten Leistung hält. Diese variiert in der Regel zwischen 1,5 und 6,0 Ah.

Wenn du dir eine Akku-Heckenschere legen möchtest, solltest du prüfen, ob ein passender Akku bereits im Lieferumfang enthalten ist oder ob dieser separat gekauft werden muss.

Akkukapazität und Ladezeit

Größere Akkukapazitäten bieten längere Laufzeiten, benötigen jedoch in der Regel auch längere Ladezeiten. Beim Kauf einer Akku-Heckenschere sollten Sie sowohl die Akkukapazität als auch die Ladezeit in Betracht ziehen. Eine typische Ladezeit für einen Akku liegt zwischen 30 Minuten und 2 Stunden, abhängig von der Kapazität und dem Ladegerät.

Schnellladegeräte

Einige Akku-Heckenscheren werden mit Schnellladegeräten angeboten, die die Ladezeit erheblich verkürzen können. Schnellladegeräte sind besonders nützlich, wenn Sie mehrere Akkus laden müssen oder längere Arbeitszeiten planen. Stellen Sie sicher, dass das Ladegerät, das mit der Akku-Heckenschere geliefert wird oder separat erworben wird, ein Schnellladegerät ist, wenn Sie die Ladezeit minimieren möchten.

Zusätzliche Akkus

Es ist empfehlenswert, mindestens einen zusätzlichen Akku zu kaufen, um die Arbeitszeit zu verlängern. Wenn ein Akku leer ist, können Sie ihn einfach durch den voll geladenen Akku ersetzen und weiterarbeiten, während der entladene Akku geladen wird. Achten Sie darauf, dass die Akkus, die Sie kaufen, mit Ihrer Akku-Heckenschere und Ihrem Ladegerät kompatibel sind.

Akkusystem

Viele Hersteller bieten Akkusysteme an, bei denen ein Akku für mehrere Gartengeräte verwendet werden kann. Bei der Anschaffung einer Akku-Heckenschere sollten Sie prüfen, ob sie Teil eines solchen Systems ist, und ob Sie bereits kompatible Akkus und Ladegeräte besitzen. Dies kann Ihnen Geld sparen und ermöglicht es Ihnen, Akkus und Ladegeräte effizienter zu nutzen.

Ladezyklen und Akkulebensdauer

Achten Sie beim Kauf einer Akku-Heckenschere auf die Ladezyklen und die Akkulebensdauer. Hochwertige Lithium-Ionen-Akkus können bis zu 1000 Ladezyklen oder mehr bieten und halten in der Regel länger als ältere Nickel-Cadmium- oder Nickel-Metallhydrid-Akkus.

Tipp: Um eine effiziente und langlebige Arbeit zu gewährleisten, ist es wichtig, den Akku regelmäßig aufzuladen und vor Feuchtigkeit und extremen Temperaturen zu schützen.

Was kostet eine Akku Heckenschere?

Eine Akku Heckenschere ist in der Regel teurer als eine Heckenschere mit Kabel.

Der Preis für eine Akku-Heckenschere hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Marke, der Länge der Klinge, der Leistung des Motors und der Kapazität des Akkus.

Im Allgemeinen können Akku-Heckenscheren zwischen 50 Euro und 400 Euro kosten. Günstige Modelle mit kürzeren Klingen und kleineren Akkus beginnen bei etwa 50 Euro, während leistungsstärkere Modelle mit längeren Klingen und größeren Akkus oft mehrere hundert Euro kosten können.

Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass der Kauf einer hochwertigen Heckenschere mit einem leistungsstarken Akku in der Regel langfristig die beste Investition ist, da sie effektiver arbeitet und länger hält als ein günstigeres Modell.

Tipp zum Sparen
Falls du bereits Akku Werkzeuge besitzt, prüfe ob der Akku kompatibel mit der Heckenschere der selben Marke ist. Oft kannst du den Akku deiner Akkukettensäge beispielsweise auch für deine neue Heckenschere verwenden.
Viele Akku Heckenscheren werden ebenfalls ohne Akku und Ladegerät verkauft. Das kann teilweise 50% des Gesamtpreises ausmachen.

Welchen Marken stellen Akku Heckenscheren her?

Es gibt viele Marken, die Akku-Heckenscheren herstellen. Einige bekannte Marken sind:

Diese Marken bieten eine Vielzahl von Akku-Heckenscheren in unterschiedlichen Größen, Leistungen und Preisklassen an. Es lohnt sich, die verschiedenen Optionen zu vergleichen, um die beste Heckenschere für die individuellen Bedürfnisse zu finden.

Unterschiede zwischen Elektro- und Akku-Heckenscheren

Unterschiede von Akkuheckenscheren zu Elektroheckenscheren

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Elektro- und Akku-Heckenscheren ist die Stromquelle. Während Akku Heckenscheren mit einem Akku betrieben werden, müssen Elektro-Heckenscheren immer an eine Steckdose angeschlossen sein.

Kabelgebundene bestechen dadurch, dass sie dauerhaft betrieben werden können. Egal wie lange du für deine Hecken brauchst. Der Strom geht nicht aus.

Nicht zu unterschätzen ist das zusätzliche Gewicht des Akkus, welches kabelgebundenen Heckenscheren entfällt. Dieser kann dass Gewicht der Heckenschere um bis zu 1,5kg erhöhen.

Der Riesenvorteil von Akkuheckenscheren ist ihre Flexibiliät. Man ist auf keine Steckdose angewiesen und wird nicht dauerhaft von einem Kabel behindert und gefährdet.

Tipp: Ein zusätzlicher Akku ist für die meisten Heckenscheren Modelle erhältlich

Vorteile der Akku-Technik gegenüber Benzinmotoren

  • umweltfreundlicher
  • leiser
  • ruhigerer Betrieb
  • leichter
  • kein Benzin benötigt

Akku-Heckenscheren haben gegenüber ihren benzinbetriebenen Geschwistern einige Vorteile. Zum einen sind sie umweltfreundlicher, da keine schädlichen Abgase entstehen. Zum anderen sind sie wesentlich leiser im Betrieb und erzeugen keine Erschütterungen, die sich auf den Arm des Benutzers übertragen.

Auch das lästige Nachfüllen von Benzin oder der Anschluss ans Stromnetz entfallen bei Akku-Heckenscheren. Dank moderner Lithium-Ionen-Technologie halten die Akkus auch inzwischen länger und lassen sich schneller wieder aufladen als ältere Modelle.

Welche Akku Heckenschere ist besonders für dicke Äste geeignet?

Wer ältere und hölzerne Hecken mit dicken Ästen schneiden möchte braucht ein wenig mehr Power und Schnittstärke. Je dicker die Äste und Zweige sind umso schneller verkantet deine Heckenschere auch.

Wenn du viele dicke Äste schneiden musst würde ich dir tatsächlich eher zu einem Benziner raten als zu einem Akkubetriebenen Gerät. Denn diese Maschinchen haben meist doch noch etwas mehr Kraft unter der Haube und können wunderbar durch Äste zu schneiden/sägen.

Falls es jedoch unbedingt eine Akku Heckenschere sein empfehle ich dir dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen und dir die Stihl HSA 56 zu kaufen. Diese Heckenschere kommt am ehesten an die Kraft und Schnittstärke einer Benzin Heckenschere ran.

Welche Heckenschere brauch ich für welchen Heckentyp?

Die Wahl der richtigen Akku-Heckenschere hängt von der Größe und Art der Hecke, der Dicke der Äste und Ihrem persönlichen Komfort ab. Hier sind einige Empfehlungen für Akku-Heckenscheren je nach Heckentyp:

Kleine Hecken und Büsche

Für kleine Hecken und Büsche sind leichtere Akku-Heckenscheren mit einer geringeren Voltzahl (z. B. 12V-18V) geeignet. Diese Modelle sind leicht, einfach zu bedienen und ideal für gelegentliche Arbeiten und das Trimmen von dünnen Ästen.

Mittelgroße Hecken

Für mittelgroße Hecken sind Akku-Heckenscheren mit einer höheren Voltzahl (z. B. 18V-36V) zu empfehlen. Diese Modelle bieten mehr Leistung und eine längere Laufzeit, die für das Schneiden größerer Hecken und das Trimmen von dickeren Ästen ausreichend ist.

Große Hecken und hohe Büsche

Für große Hecken und hohe Büsche ist eine Akku-Heckenschere mit einer hohen Voltzahl (min. 36V) oder eine Teleskop-Akku-Heckenschere zu empfehlen. Diese Modelle bieten die Leistung, die für das Schneiden von dicken Ästen und dichten Hecken erforderlich ist, und Teleskop-Modelle ermöglichen das Schneiden von hohen Hecken ohne Leiter.

Welche Akku Heckenschere sollte ich für welche Heckenart verwenden?

Die Auswahl der richtigen Akku-Heckenschere hängt von der Heckenart und der Größe der Hecke ab. Hier sind einige Empfehlungen für verschiedene Heckenarten, einschließlich Kirschlorbeerhecken:

Kirschlorbeerhecke

Kirschlorbeerhecken wachsen schnell und haben weiche Äste. Für mittelgroße Kirschlorbeerhecken empfiehlt sich eine Akku-Heckenschere mit einer Voltzahl von 18V. Für große Kirschlorbeerhecken ist eine Akku-Heckenschere mit einer höheren Voltzahl (z. B. 36V) oder eine Teleskop-Akku-Heckenschere zu empfehlen.

Buchsbaumhecke

Buchsbaumhecken sind dicht und haben kleine, feine Äste. Eine leichte Akku-Heckenschere mit einer geringeren Voltzahl (z. B. 12V-18V) ist ausreichend, da sie präzise Schnitte ermöglicht und leicht zu handhaben ist.

Ligusterhecke

Ligusterhecken sind schnellwachsend und haben relativ dünne Äste. Eine Akku-Heckenschere mit einer Voltzahl von 18V sollte ausreichen, um die Hecke zu pflegen.

Hainbuchenhecke

Hainbuchenhecken sind dicht und haben harte Äste. Eine Akku-Heckenschere mit einer höheren Voltzahl (z. B. 36V) ist empfehlenswert, um die harten Äste zu schneiden und die Hecke in Form zu halten.

Stiftung Warentest/Fachzeitschriften: Akku-Heckenschere Test

Institut/FachzeitschriftTitelTestsiegerBewertung
Stiftung WarentestSiebenmal gut, einmal mangelhaftEinhell
Arcurra 18/55
1,9
Stiftung WarentestAkku-Heckenschere von LidlFlora­best FHSA 20 A1

Sicherheitstipps für den Umgang mit Akku Heckenscheren

Der Umgang mit einer Akku Heckenschere erfordert Vorsicht und Umsicht, um Verletzungen und Unfälle zu vermeiden. In diesem Abschnitt erfährst du, wie du beim Arbeiten mit Akku Heckenscheren auf Nummer sicher gehst.

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Trage beim Arbeiten mit einer Akku Heckenschere immer angemessene persönliche Schutzausrüstung, um Verletzungen zu vermeiden. Dazu gehört:

SchutzbrilleSchützt deine Augen vor umherfliegenden Partikeln und Ästen.
GehörschutzDämpft den Lärm der Heckenschere und schützt deine Ohren.
HandschuheSchützen deine Hände vor Schnitten und bieten einen besseren Griff.
Lange Ärmel und HosenSchützen Arme und Beine vor Kratzern und Schnitten.
SicherheitsschuheBieten Rutschfestigkeit und schützen die Füße vor herabfallenden Ästen.

Wartung und Pflege der Akku Heckenschere

Regelmäßige Wartung und Pflege deiner Akku Heckenschere sind unerlässlich, um eine optimale Leistung und Sicherheit zu gewährleisten. Beachte die folgenden Tipps:

  • Überprüfe die Schere regelmäßig auf lockere oder beschädigte Teile.
  • Schärfe die Messer nach Bedarf, um saubere Schnitte und eine effiziente Arbeitsweise zu gewährleisten.
  • Reinige die Messer nach jedem Gebrauch, um Harz- und Schmutzablagerungen zu entfernen.
  • Lagere die Heckenschere an einem sicheren, trockenen Ort, fern von Kindern und Haustieren.

Tipps für sicheres Arbeiten

Beim Arbeiten mit einer Akku Heckenschere solltest du die folgenden Sicherheitshinweise beachten:

  • Arbeite nur bei Tageslicht und guter Sicht.
  • Achte auf eine stabile Standfläche und arbeite nicht auf Leitern oder unebenem Gelände.
  • Halte die Heckenschere immer mit beiden Händen und achte auf einen festen Griff.
  • Achte darauf, dass keine Personen oder Tiere in der Nähe sind, bevor du mit dem Schneiden beginnst.
  • Schneide keine elektrischen Kabel oder andere Fremdkörper, die in der Hecke verborgen sein könnten.
  • Vermeide Überanstrengung und mache Pausen, um Ermüdungserscheinungen vorzubeugen.

Indem du diese Sicherheitstipps befolgst, kannst du das Risiko von Unfällen und Verletzungen beim Arbeiten mit Akku Heckenscheren minimieren.

FAQ

Wie lange hält der Akku im Durchschnitt und gibt es große Unterschiede zwischen den Marken?

Die Akkulaufzeit variiert je nach Marke und Modell, aber im Durchschnitt halten Akkus von Heckenscheren zwischen 45 Minuten bis zu 2 Stunden. Es gibt definitiv Unterschiede zwischen den Marken und bei einigen teureren Marken kann die Akkulaufzeit länger sein. In meinem Test habe ich beispielsweise festgestellt, dass die Akkus von Bosch und Stihl länger halten als die von günstigeren Marken.

Welche Sicherheitsaspekte sollte man beim Umgang mit Akku-Heckenscheren beachten?

Beim Umgang mit Akku-Heckenscheren sollte man auf jeden Fall immer auf die Sicherheit achten. Dazu gehören das Tragen von geeigneter Schutzausrüstung wie Handschuhe und Schutzbrille sowie das Vermeiden von losen oder hängenden Gegenständen in der Nähe der Schnittstelle. Außerdem sollte man die Schere niemals unbeaufsichtigt lassen und sie immer außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Zusätzlich ist es wichtig, die Bedienungsanleitung gründlich zu lesen und zu verstehen, bevor man die Schere in Betrieb nimmt.

Lohnt es sich, in eine teurere Akku-Heckenschere zu investieren oder sind günstige Modelle ausreichend?

Es hängt davon ab, wie oft und anspruchsvoll du deine Heckenschere benutzt. Für gelegentliches Trimmen von kleinen Hecken reicht ein preiswertes Modell aus, aber für größere und anspruchsvollere Aufgaben lohnt es sich, in eine teurere und leistungsstärkere Akku-Heckenschere zu investieren. Insgesamt bieten teurere Modelle oft längere Akkulaufzeit, bessere Schnittleistung und höheren Komfort.

Die besten Angebote:

−31%
Einhell Akku-Heckenschere ARCURRA 18/55 Power X-Change (18 V, 55...
−27%
Makita DUH523RF lxt 18 V Akku Heckenschere inkl. Akku und...
−27%
Einhell Akku Multifunktionswerkzeug GE-HC 18 Li T-Solo (2-in-1...

Quellen

http://www.hausbau-tipps.info/gartengestaltung/heckenschere.php#:~:text=Die%20Benzin%20Heckenschere&text=Der%20Nachteil%20der%20Benzin%20Heckenschere,dem%202%2DTakt%2DMotor.

Julius ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar